FED-Veranstaltung der Regionalgruppe München

FED-Veranstaltung der Regionalgruppe München

habemus! ist Gastgeber …

Am 23. Oktober lud die FED Regionalgruppe München zum Jahresendtreffen 2019 ein. Über 20 Teilnehmer hatten sich im Vorfeld angemeldet, zusätz­lich fanden noch weitere Interessierte kurzfristig den Weg an den vor kurzem  bezogenen habemus! Standort nach Münsterhausen.

Nach der Begrüßung der Mitglieder und Gäste durch Herrn Günther Ziegler, Regional­gruppenleiter des FED-Fachverbands, sowie Gottfried Fischer, geschäftsführender Gesellschafter der habemus! electronic + transfer GmbH, startete der Vortragsteil mit einer kurzen Firmenpräsentation des Gastgebers habemus!. Im Anschluss berichtete das FED Vorstandsmitglied Klaus Dingler über Aktuelles und Wissenswertes aus dem Verband.

Martin Borowski und Enrico Zimmermann von GÖPEL electronic referierten anschließend in ihrem Fachvortrag „Embedded JTAG Solution“ über Embedded Board Test, Functional Test und Embedded Programing. Das Akronym JTAG steht für „Joint Test Action Group“ – ein häufig verwendetes Synonym für den IEEE-Standard 1149.1. Dieser Standard illustriert eine Methodik für das Testen und Debuggen integrier­ter Schaltungen. Neue Technologien erfordern immer auch eine Erweiterung des Prüfspektrums und der Teststrategien. Dies macht Embedded JTAG Solution zu einem effektiven Testverfahren und flexiblen Werkzeug für die Produktion von Leiterplatten. Die Referenten Borowski und Zimmer­mann betonten dabei: „Letztlich setzt Embedded JTAG Solution dort an, wo beispielsweise Nadelbett und Boundary Scan an ihre Grenzen stoßen.“ 

In der nachfolgenden Pause bot sich den Gästen bei Erfrischungen und Snacks Zeit für interessante Gespräche und Diskussionen. Im Anschluss führte Gottfried Fischer durch den habemus! Neubau in Münsterhausen – das Entwicklungs- und Fertigungszentrum wurde erst fünf Tage zuvor bezogen. 

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit dem zweiten Fachvortrag von Herrn Stefan Hörth, Firma KSG Austria GmbH. Hier wurde über Leistungselektronik und Entwärmungslösungen mit Leiterplattentechnologien informiert. Neben zahlreichen Anwendungsbeispielen wurde auch auf entsprechende Designvorgaben eingegangen.

Veranstaltungen wie diese sind habemus! wichtig. Das Münsterhauser Kompetenzzentrum für Elekt­ronikentwicklung und -fertigung nutzte die Gelegenheit aktuelles Wissen sowie die Er­fahrungen aus der Praxis mit anderen führenden Unternehmen aus der Branche zu reflektieren. Ziel von habemus! bleibt es, einen ständigen Dialog und intensiven Austausch mit Experten aus der Elektronik und Elektrotechnik zu pflegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.