Kundenprojekte

UNSERE KUNDENPROJEKTE: REFERENZEN FÜR ELEKTRONIKENTWICKLUNG, APPLIKATIONEN UND “BOX BUILDING”

Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen vertrauen in der Elektronikentwicklung und -fertigung habemus! als erfahrenen Spezialisten. Durch unseren individuellen Services und Komplettmontagen von Geräten und Systemen bieten wir unseren Kunden eine Full-Service-Dienstleistung in der Elektronikentwicklung und -fertigung.

Bei habemus! können Sie außerdem Qualität, Rückverfolgbarkeit, Flexibilität und attraktive Preise erwarten.

MESS-, STEUERUNGS- UND REGELUNGSTECHNIK

ENTWICKLUNG VON INTELLIGENTEN BOHRMASCHINEN

Seit mehr als 10 Jahren dürfen wir unseren Kunden Arnz FLOTT GmbH bei der Entwicklung von innovativen Werkzeugmaschinen im Bereich der Elektronikentwicklung begleiten. Die Basis der gesamten PLUS-Serie bildet ein einheitliches  und präzises Bedienfeld. Die neueste Generation der PLUS-Serie überzeugt darüber hinaus mit klaren Vorteilen:

  • Komfortable Mensch-Maschine Schnittstelle mit 4,3 ̋ Touch-Display
  • Kundenspezifische Mess- und Steuerkarte sorgt für einen stufenlos gesteuerten und präzisen Vorschub der Z-Achse. Damit erreichen wir einen maximalen Automatisierungsgrad
  • Die präzise Mess- und Regeltechnik erlaubt durch die Synchronisation von Spindeldrehzahl und Vorschubgetriebe das Schneiden von M1,5 Gewinden ohne Ausgleichsfutter
  • Maximale Individualisierung durch freie Programmierfunktion des Bearbeitungsvorgangs
  • Die PLUS-Serie ist zukunftssicher durch die Möglichkeit der Vernetzung
IoT-CLOUD-APPLIKATION

CONDITION-MONITORING FÜR WINDKRAFTANLAGEN

Die Wartung von Windkraftanlagen ist aufwändig und teuer. Gerade die Untersuchung und Instandhaltung der Rotorblätter ist personal- und kostenintensiv. Vor allem durch Blitzeinschläge werden diese in Mitleidenschaft gezogen. Den Zustand der Flügelräder ohne Inspektion Vorort zu kennen verschafft einen enormen Kostenvorteil. Die von habemus! entwickelte Cloud-Applikation für das Condition-Monitoring der Windkraftanlagen setzt genau an diesem Punkt an. Durch die von habemus! entwickelten und in den Flügelrädern verbauten Low-Energy Detektoren messen dezentral und präzise die Intensität des Einschlags, anhand dessen sich der Verschleiß ableiten lässt. Die gesammelten Daten werden mittels ZigBee an die Steuereinheit, welche in der Gondel verbaut wird, gesendet. Von dort aus gelangen diese über LTE in die Cloud, werden dort aufbereitet und durch eine Webanwendung visualisiert.

KUNDENNUTZEN
  • Reduzierung des Wartungs- und Personalaufwands
  • Steigerung der Effizienz
  • Einfache Installation und Bedienung
  • Globaler Einsatz
MERKMALE
  • Weltweiter Zugriff über das Internet
  • Schnelle Information über Blitzeinschläge per E-Mail und Ereignissystem in der Webanwendung
  • Firmware Update über LTE (OTA)
  • Fernsteuerung des Geräts durch die Webanwendung
  • Gerätemanagement
  • Verschlüsselte Datenübertragung mittels MQTT via LTE
MESS-, STEUERUNGS- UND REGELUNGSTECHNIK

ENTWICKLUNG VON WERKZEUGMASCHINEN

Ein Hydraulikwerkzeug, das weltweit eingesetzt wird, soll einfach bedienbar sein und eine sichere und robuste Funktion gewährleisten. Es soll problemlos an 120V und 230V Netze angeschlossen werden.

Eine robuste und intelligente Steuerung samt Gehäuse wurde entwickelt. Ein Sicherheitskonzept wurde entwickelt und umgesetzt, um eine sichere und einfache Bedienung zu gewährleisten. Zusätzlich kann die Steuerung auf einfacher Weise parametriert werden. Eine modulare Ausführung erlaubt die Aufrüstung von zusätzlichen Funktionen.

KUNDENNUTZEN
  • Einfache, intelligente und präzise Bedienung
  • Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte
  • Weltweiter Einsatz dank der Weitbereichsspannung
  • Modularer Aufbau erlaubt die einfache Aufrüstung
  • Integrierter Überlastungsschutz zur Vermeidung von Schäden
MERKMALE
  • CAN / CANOpen Kommunikation
  • Intelligenter Algorithmus zur optimalen Motorsteuerung mit Überlastungsschutz
  • Kundenspezifisches Gehäuse nach IP65
  • 230V / 120V
  • Hohe Zuverlässigkeit
BOX BUILDING

MESSGERÄTEENTWICKLUNG

Die Prüfung eines Gastanks erfolgt über ein komplexes Mess-Setup, bestehend aus mehreren Messgeräten. Der Prüftechniker soll die Messung nach einem umfangreichen Ablaufdiagramm durchführen und ein Prüfprotokoll erstellen. Das Prüfprotokoll wird anschließend auf Richtigkeit geprüft und freigeben.

Mehrere Prüfgeräte werden durch in ein einziges robustes und zuverlässiges Messgerät ersetzt. Durch neuste Technik wird die Messgenauigkeit gesteigert. Das komplexe Ablaufdiagramm ist im Messgerät hinterlegt, was die Prüfung weitgehend automatisiert. Die Messwerte werden auf Richtigkeit geprüft. Die erstellten Protokolle können über USB oder Funk ermittelt werden. Die Position des Tanks wird über GPS erfasst.

KUNDENNUTZEN
  • Reduzierung der Fehlerquote
  • Steigerung der Effizienz und
  • Optimierung des Informationsflusses
MERKMALE
  • Automatisierter Messablauf
  • Touch Display (kapazitiv)
  • USB-Schnittstelle inkl. GPS-Modul
  • GSM-Kommunikation
  • Hochpräzise Strom- und Spannungsmessung
  • Akkubetrieb über Schalt- oder Kfz-Netzteil
  • Windows CE
  • Spritzwassergeschützte Ausführung
MESS-, STEUERUNGS- UND REGELUNGSTECHNIK

ANLAGEN- UND MASCHINENBAU

In Förderanlagen sollten Aktoren gesteuert werden, Sensorwerte erfasst und Lesestellen eingelesen werden. Ein Datenaustausch durch eine zentrale Steuerung war ein weiteres Ziel. Sowohl die Kommunikation als auch die Spannungsversorgung sollen über ein Energiekabel erfolgen.

Eine Steuerung mit einer Aktorsteuerung nach Stand der Technik für den Weitbereich wurde entwickelt. Eine störungsresistente, kundenspezifische CAN-Bus-ähnliche Schnittstelle erlaubt eine robuste Kommunikation über das Energiekabel. Ein Netzteil für Weitbereiche und Sensor- sowie RS485-Schnittstelle wurden umgesetzt.

KUNDENNUTZEN
  • Robuste Kommunikation
  • Störungsarme Aktorsteuerung (flexibler Einsatz von Aktoren)
  • Diagnosemöglichkeiten
  • Globaler Einsatz
MERKMALE
  • Aktorsteuerung durch PWM (Pulsweitenmodulation) bis 120 W Leistung
  • Digitale Sensoreingänge
  • Optimierung von CAN / CANOPEN-Schnittstelle für ausgedehnte Bussysteme
  • Weitbereich 85V-265V
  • Buskommunikation über 300 m Kabel
  • CE/UL Zulassung

KONTAKT

Gerne informieren wir Sie persönlich zu allen Möglichkeiten, die wir Ihnen bieten. Kontaktieren Sie uns für ein erstes Kennenlernen – wir freuen uns auf Sie!​

habemus! electronic + transfer GmbH

Addresse:

Burtenbacher Straße 12 | 86505 Münsterhausen

Tel.:

+49 8281 9997-0